Vom 29. April bis 16. Mai wird eine Delegation aus dem Kirchenkreis Missenye, Tansania, in unserem Kirchenkreis zu Gast sein. Etwa zeitgleich wird auch eine Delegation aus dem Kirchenkreis Toba Hasundutan sowie der Diakonissenschule Balige, beides Indonesien, unseren Kirchenkreis besuchen.

Ein Jahr vor dem Reformationsjubiläum, das an den Thesenanschlag Martin Luthers in der Schlosskirche zu Wittenberg am 31. Oktober 1517 erinnert, weitet sich der Blick über Deutschland hinaus auf die ganze Welt: „Reformation und die Eine Welt“ ist das letzte Themenjahr der Reformationsdekade.Luther forderte in seinen Thesen auch, allen Menschen Teilhabe an Bildung und Gestaltung von Welt und Kirche zu geben. Mit diesem Themenjahr wollen wir die einmalige Chance nutzen, das Bewusstsein der Menschen darin zu stärken, dass es nur die Eine Welt gibt. Es soll erfahr- und erlebbar gemacht werden, dass jeder Mensch auf dieser Erde durch sein Handeln und Wirken an der Gestaltung der Einen Welt beteiligt ist. Vielfältige Aktionen werden das Jahr 2016 gestalten – dazu gehört auch das „Weite wirkt Festival“ im GERRY WEBER STADION in Halle/Westfalen. (Mehr Informationen finden sich hier: http://www.weite-wirkt-festival.de/)

Beide Delegationen werden gemeinsam an einigen Veranstaltungen teilnehmen:

Partnerschafts-Tagung Ev. Kirchenkreis Lüdenscheid-Plettenberg in Haus Nordhelle vom 3.5. - 6.5.,

Weite-wirkt-Festival in im Gerry-Weber-Stadion in Halle/Westfalen vom 6.5. - 8.5.,

Besuch der KIHO in Bielefeld am 9.5.,

Partnerschaftstag der VEM in Wuppertal am 11.5.,

Partnerschaftsgottesdienst in der Ev. Kirche Meinerzhagen-Valbert am Pfingstsonntag, 15.5.

Die Delegation aus dem Kirchenkreis Missenye/Kaskazini B:

Delegation 2016 aus Missenye

von links nach rechts:

Superintendent Mathias Bubelwa, z.Zt. auch Gemeindepfarrer in Kashozi;

Frau Christer Bubelwa, Betania, Kashozi;

Frau Eunia Kiguma, Zweite Vorsitzende im Partnerschaftskomittee, Ngando;

Pastor Jonathan Ntwale, Gemeindepfarrer in Kyaka.