Offizielle Eröffnung der Gemeinde Kagera Sugar und
Einweihung der Kirche in Kagera Sugar

Durch den Ausbau und Neubetrieb der Zuckerfabrik in Kagera B sind viele Menschen in die Nähe ihrer Arbeitsstelle gezogen. Doch nicht nur dadurch wuchs die Zahl der Gemeindeglieder von Ngando fortlaufend, weswegen bereits am 15. Januar 2017 die Gemeinde Kagera Sugar 'provisorisch' eröffnet und Pastor Johansen Koroti von Superintendent Mathias Bubelwa als Gemeindepastor eingeführt wurde.

Die Gemeindeglieder arbeiteten kräftig an der Renovierung der kirchlichen Gebäude und Aussenanlagen im Gemeindezentrum von "Kagera B" mit. Auch hier hatte das Erdbeben seine Spuren hinterlassen.

Am 22. Oktober 2017 war es endlich soweit. Mehrere hundert Menschen waren gekommen, um an diesem Festtag dabei zu sein.

Bischof Dr. Abednego Keshomshahara, die Pfarrer aus Missenye und andere Pfarrer und Ehrengäste der Diözese sowie Evangelisten und Kirchenälteste gingen nach tansanischer Gepflogenheit (die  wichtigste Person zum Schluss) zur geschmückten verschlossenen Tür des Kirchengebäudes.

Nach der Einweihungsliturgie mit Bibelworten und Segen,

den offiziellen Hinweisen aus der Kirchenordnung über die Rechte und Pflichten einer Gemeinde

konnte der Bischof Gemeinde und Kirche für eröffnet erklären, das Band zerschneiden, die Tür öffnen und die Menschen hineinlassen.
Im Festgottesdienst sangen mehrere Chöre, der Bischof predigte,

er beauftragte Pastor Koroti noch einmal mit dem Dienst als Gemeindepastor und überreichte ihm einige Geschenke, Dinge für die gottesdienstliche Arbeit.

Mitarbeitende der Gemeinde wurden vorgestellt und allen für die gute Vorbereitung dieses Tages gedankt. Nach dem sechsstündigen Gottesdienst gab es ein Festmahl und man feierte fröhlich diesen besonderen Tag.